Lohn für Home Office-Arbeit

Wie für das Arbeitsverhältnis allgemein, schuldet der Arbeitgeber dem HOA-Arbeitnehmer für die Zurverfügungstellung seiner Dienste eine entsprechende Vergütung.

Auch der HOA-Lohn ist Verhandlungssache; ebenso die Abrede, dass der Arbeitgeber einen 13. Monatslohn bezahlt.

Der HOA-Lohn dürfte mit jenem eines in der Arbeitgeberzentrale tätigen Mitarbeiters gleicher Hierarchiestufe mit gleichen Aufgaben vergleichbar sein.

Werden vom HOA-Arbeitnehmer spezielle Arbeits- und Präsenzzeiten verlangt, entsteht auch bei HOA zuschlagspflichtiger Lohn:

Die HOA-spezifischen Unterschiede betreffen vor allem die Infrastrukturbereitstellung durch den HOA-Arbeitnehmer und seine Aufwendungen für den Arbeitgeber:

Weiterführende Informationen

Drucken / Weiterempfehlen: