Checkliste: Remote Working und die Grundregeln

Checkliste „Remote Working und die Grundregeln“

Beim Home Office fehlen die kollegialen und sozialen Kontakte sowie das Gemeinsame (Einsamkeitsgefühle).

Der Home Office-Arbeitnehmer sollte, sofern und soweit nicht vom Arbeitgeber vorgegeben, sich selber organisieren (Selbstmanagement) sowie Tagesabläufe festlegen (Selbstorganisation) und einhalten (Selbstdisziplin).

Die Grundregeln für eine Remote Working sind:

  • Kommunikation
    • Wahl einer Sprache, die alle Teilnehmer beherrschen
    • Das Kommunizieren nur über Text kann zu Missverständnissen führen
    • E-mails und Instant Messages sollten so neutral bzw. abstrakt wie möglich formuliert werden
    • Keine doppeldeutige Begriffe und kein Sarkasmus
    • Texte vor Versenden kontrolllesen
  • Erreichbarkeit
    • Zuverlässige Präsenz und Erreichbarkeit zu den vereinbarten Zeiten
    • Zeitnahe Reaktion auf Anfragen
    • Arbeitszeiten nur für dienstliche Verrichtungen
  • Reaktionszeit
    • Einigung auf gemeinsame Regeln
      • Termin der Meetings
      • Kommunikationsmittel
      • Tempo der Reaktion
    • Festlegung der Zeitpunkte, ab welchen nicht mehr auf Telefonate und e-mails reagiert werden muss
  • Chef mit Vorbildfunktion
    • Der Chef sollte sich an die Regeln halten, die er seinen Mitarbeitern vorgibt
    • Führungskräfte sollten sich mit dem „Führen auf Distanz“ auseinandersetzen.
    • Pünktliches Einwählen in Telefon- oder Videokonferenzen
    • Keine Monologe / andere Teilnehmer zu Wort kommen lassen

Drucken / Weiterempfehlen: