Checkliste: Anforderungen an Raum + Gesundheit

» Checkliste als PDF herunterladen

Der Home Office-Arbeitnehmer oder sein Einrichter sollte verschiedene grundlegende Regeln bei der Planung des künftigen Arbeitsplatzes beachten:

  • Platzwahl
    • Schlafzimmer ist kein Büroraum
    • Sonneneinstrahlung
      • von der richtigen Seite her
      • in Gesicht (nicht aber in PC-Bildschirm) – für positive Arbeitsstimmung
      • flexible „Beschattung“ (zB Jalousien, Gardinen oder ähnliches)
    • Genügend Grundfläche für ästhetisch passende Einrichtung
      • Schreibtisch
      • Stuhl
      • Schrank oder Container
      • etc.
  • Grundfläche
    • Genügend Bewegungsfläche
      • Essentiell ist eine ausreichend grosse Grundfläche
      • Ausmass der Bewegungsfläche
        • Zurücklehnen mit dem Bürostuhl
          • Ein Zurücklehnen, ohne anzustossen
        • Vor dem Schreibtisch
          • freie Fläche von 1,5 m2
          • mindestens 1 m tief
    • Häufiges Aufstehen zur Bewegung
      • siehe nachfolgende „Pult“
  • Licht
    • Pultleuchte
      • Gute Arbeitsplatzleuchte hilft für die Ausleuchtung der Arbeitsfläche
    • Allgemein-Licht (künstliche Lichtquelle)
      • Deckenlicht (keine blendende Deckenbeleuchtung)?
      • Wandleuchte (hinter schöner Stellwand, wo eine Ablage versteckt sein kann)
    • Lichteinfall von der richtigen Seite her
      • auf die Arbeitsfläche, dass er bei handschriftlichen Arbeit nicht stört
      • auf den PC-Bildschirm, so dass keine Blendung entsteht
  • Pult
    • Schreibtisch, der zur Bewegung zwingt
      • Veränderung der klassischen Verhaltensanteile (60 % Arbeiten im Sitzen, 30 % im Stehen und 10 % im Gehen)
        • Zum Beispiel durch einen Sitz-Steh-Arbeitstisch, dessen Arbeitsfläche sich zwischen Sitz- und Stehhöhe anpassen lässt
        • Aufsatzmodul auf die Arbeitsplatte
        • Klassischer (ev. höhenverstellbarer) Stehpult
  • Bürostuhl
    • Ergonomie und Sicherheit
      • Die Büroeinrichtung und der Bürostuhl sollten SUVA-konform sein
        • 5 Rollen
        • reduzierte Kippgefahr
        • usw.
    • Beweglichkeit des Bürostuhls
      • Bürostuhl mit Rollen
      • Bürostuhl mit Synchronmechanik
        • für Haltungswechsel
    • Ermöglichung eines Haltungswechsels
      • Haltungswechsel führt
        • zur Entlastung der Bandscheiben
        • zu einer geringeren Belastung des Rückens
      • Entspanntes Zurücklehnen
        • Bürostuhl sollte nicht zu dauerhaft aufrechtem Sitzen zwingen
        • eine leicht zurückgelehnte Haltung bringt mehr Entlastung für Bandscheiben und Rücken
        • immer noch am besten sind häufige Haltungswechsel
          • zwischendurch im Stehen arbeiten oder Herumgehen
  • Ordnung
    • Ästhetische Ordnung
      • ästhetisch ansprechende Möbel
      • fehlendes Wohlfühlbefinden, wenn der Raum den Eindruck einer Abstellkammer verleiht
    • funktionale Ordnung
      • Einplanung geeigneter Stauräume
        • Büroschränke mit Ordnertiefe
        • verschliessbare Ablagemöglichkeit
    • Mehrfachnutzung
      • Schrank auf Rollen
        • Nutzung während der Arbeit
        • Nach der Arbeit zusammenschieben und hinter Stellwand verstecken
      • Schrankhöhe
        • Höhe
          • Höhe von a. 1.10 m hat Nutzungsvorteile
        • Zusatznutzen
          • Unterlagen-Sortierung oder Unterlagenablage
        • Standhohe Rolltainer (auch: „Caddies“)
          • Doppelnutzen (Auslagemöglichkeit + Wegstellmöglichkeit nach der Arbeit (siehe oben)
      • Schrank oder Rolltainer als Raumteiler (schallabsorbierende Funktion)
        • speziell ausgerüstete Fronten und Rückwände können die akustischen Gegebenheiten deutlich verbessern

Drucken / Weiterempfehlen: