Einleitung zur Home Office-Arbeit

Die Home Office-Arbeit gilt heute in vielen Unternehmen als as usual. Da, wo Home Office-Arbeit noch nicht praktiziert wird, steht heute vielenorts deren Prüfung oder Einführung, wenn auch mit partiellem Einsatz, an.

Zentraler Punkt beim Home Office-Arbeitsverhältnis ist der Arbeitsort.

Home Office-Arbeit hat verschiedene rechtliche Implikationen:

  • Einführung der Home Office-Arbeit
    • Neuanstellung
    • Weisungsbasis
    • Änderungskündigung
    • Neuer Arbeitsvertrag
  • Lohngestaltung im weiteren Sinne
    • Lohn
    • Kostenersatz bei BYOD (Bring Your Own Device)
      • Private Arbeitsgeräte (Laptop, Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, FAX, Fotkopierer
    • (Büro-)Material
      • Papier, Kuverts, Briefmarken usw.
    • Auslagenersatz
      • Miete, Energie, Reinigung, Softwarelizenzen, Telekommunikationsgebühren etc.
  • Aufwandersatz
    • Kostenersatz (Einsatz von Arbeitnehmer-Arbeitsgeräten)
    • Auslagenersatz
    • Ersatz der Mietkosten, falls kein Büroarbeitsplatz besteht
  • Arbeitsschutz
    • Öffentliches Arbeitsrecht
    • Gesundheitsschutz
    • Arbeits- und Ruhezeit sowie Sonntagsarbeitsverbot
  • Grenzüberschreitende Tätigkeit (in Arbeit)
    • Gerichtsstand
    • sozialversicherungsrechtliche Unterstellung
    • Haftung
    • etc.
Drucken / Weiterempfehlen: